Osterpinze aus feinem Hefeteig

Bitte an den Osterhasen

Liebes Häschen,
hoppel nicht so schnell vorbei,
bring auch mir neben Osterpinzen noch ein Schoko-Ei.
Osterpinzen und Schoko-Eier mag ich sehr,
hätte davon gern noch mehr.
Legst mir dann noch ein kleines Geschenk ins Nest -
dann wird´s ein tolles Osterfest.

Es ist soweit, Ostern steht vor der Türe. Da darf einfach neben Schokoladehasen, selbstgebackener Biskuit-Lämmer und neben all den bunten Ostereiern etwas nicht fehlen: Die Osterpinze - ein klassisches Hefegebäck, welches mit seiner feinen Anisnote betört und mit seinem feinen Hefegeschmack unsere Gaumen überzeugt.
Das Rezept für die Osterpinze habe ich aus dem Buch „Wiener Süßspeisen“ und bin mir sicher, dass es euch gefallen wird.
All jene, die eventuell etwas Sorge vor der Herstellung eines Hefeteiges haben, können beruhigt sein. Wir gehen das Rezept Schritt für Schritt durch. Somit kann gar nichts mehr schief gehen.
Das kleine Geschenk und die Schokoeier für das Nest eurer Lieben, das müsst ihr dann extra besorgen! 🙂

Und so wird´s gemacht...

Fertig gebackene Osterpinze

Osterpinze

Diese Rezeptur ergibt 2 mittlere Pinzen à ca. 300g

Backtemperatur: 170°C
Backzeit: 35-40 Minuten

30g Germ
35g lauwarme Milch
3 Dotter
65g Kristallzucker
Mark einer halben Vanilleschote
Zitronenschale einer halben unbehandelten Zitrone
Etwas Muskat
90g gekochte Kartoffel (speckige)
310g glattes Mehl (W480 oder W700)
Etwas Salz
110g feste Butter
Aniswein

Aniswein:
90g Weißwein
15g Anis

Den Weißwein kurz aufkochen lassen und den Anis einrühren. Mit Folie abdecken und mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Am besten ist es, wenn ihr euch den Aniswein schon am Vortag vorbereitet.

1 Ei zum Bestreichen

Zutaten für die Osterpinze

Der 1. Schritt für eine erfolgreiche Pinze ist die Herstellung eines schönen "Dampfls". -dabei meine ich aber nicht, dass ihr den Aniswein auf Ex austrinken sollt. 🙂
Erwärmt die Milch auf ca. 32-35°C und bröselt den Germ in die Milch.
Nun wird der Germ mit der Milch aufgeschlemmt und mit ein wenig Mehl zu einem dicken Brei verrührt. Wichtig dabei ist, dass ihr das Mehl von der gesamten Mehlmenge abzieht und nicht extra Mehl ins Dampfl rührt. Fügt eurem Hefebrei ein wenig Zucker hinzu, der Zucker hilft dem Dampfl nämlich beim Aufgehen.

Herstellung Dampfl

Herstellung Dampfl

_MG_2997

_MG_2998

Herstellung Dampfl

Bestaub das Dampfl am Schluss mit etwas Mehl und stellt es für ca. 10 Minuten an einen warmen Ort.

Gebt nun Mehl, Butter, Eigelb, Kristallzucker, Vanille, Zitrone, Salz, Muskat und den Aniswein (mit dem Anis) in einen Rührkessel.

Zutaten für Osterpinze

Presst mit Hilfe einer Kartoffelpresse die weich gekochten Kartoffeln zu den restlichen Zutaten in den Rührkessel.

Zutaten für Osterpinze

Zum Schluss noch das Dampfl zu den Zutaten geben und in der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit solange kneten, bis sich der Teig vom Kesselrand löst.

Zutaten für Osterpinze

Nachdem der Teig fertig geknetet ist, nehmt ihr in aus der Rührschüssel und knetet ihn mit der Hand noch einmal kurz durch und versucht dabei eine möglichst glatte Oberfläche zu erhalten.
Staubt nun den Rührkessel mit ein wenig Mehl aus und legt den Teig wieder hinein. Bestaubt den Teig oben ebenfalls mit etwas Mehl und lasst ihn mit einem Tuch abgedeckt für 20 Minuten an einem warmen Ort rasten.

Fertiger Hefeteig

Fertiger Hefeteig

Nach der wohlverdienten 20 minütigen Pause, habt ihr wieder genügend Kraft um den Teig noch einmal ordentlich durchzukneten. Achtet dabei wieder auf die glatte Oberfläche des Teiges.
Teilt euch den Teig in zwei gleichgroße Portionen, formt diese zu zwei Kugeln und legt sie auf ein Backblech.

Fertiger Hefeteig

Fertiger Hefeteig

Streicht nun die Pinzen vorsichtig mit verquirltem Vollei ein und lasst sie erneut an einem warmen Ort für ca. 20 Minuten rasten.

Fertiger Hefeteig

Nach dem die Pinzen gerastet haben, streichen wir sie erneut mit ein wenig Ei ein.
Anschließend werden die Pinzen mit einer leicht geölten Schere drei Mal eingeschnitten. Achtet dabei darauf, dass ihr den Teig tief genug einschneidet um das typische Pinzenmuster beim Backen zu erhalten.

Osterpinze vor dem Backen

Bei 170°C Ober-Unterhitze werden die Pinzen nun für ca. 35-40 Minuten goldbraun gebacken.

Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest und genießt die Zeit mit euren Lieben...mit oder ohne Osterpinzen! 🙂

Fertig gebackene Osterpinze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

rR