Muppets live on cake – Figuren modelliert aus Zuckermasse

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs. Heute möchte ich mit euch meine Freude über mein neuestes Werk teilen. Ich habe mir mit dem Modellieren der Muppets-Figuren einen lang ersehnten Traum erfüllt. Und weil ich glaube, dass mir mein Werk ganz gut gelungen ist, möchte ich es euch auch gerne – und das nicht ganz ohne Stolz – präsentieren. Gleichzeitig soll mein heutiger Beitrag euch ein wenig für eure zukünftigen Werke inspirieren.

Muppets live on cake - jede einzelne Figur ein Kunstwerk für sich und eine Herausforderung für mich!

Die Muppet Torte

Die Torte

Wer kennt sie nicht, die Muppet Show von Jim Henson und Frank Oz aus den 70iger und 80iger Jahren. Bereits seit meiner Kindheit haben mich die Mupptes fasziniert. Waren es anfänglich die chaotischen Geschichten und das Durcheinander auf der Bühne, so wurden es später die Figuren selbst die mich in ihren Bann schlugen. Ich begann ein künstlerisches Interesse an den Figuren zu entwickeln versuchte bereits als Kind diese mit Plastilin zu formen – es blieb ein Versuch. Später nahm ich mir bereits als Konditor-Lehrling vor, diese Figuren zu modellieren und zwar so, dass sie unverkennbar und professionell werden. Doch es blieb lange nur ein Traum. Als Lehrling war es noch eine Nummer zu groß für mich und in weiterer Folge hat sich nie wirklich die Möglichkeit geboten, mein Vorhaben umzusetzen.

Doch jetzt habe ich mir diesen Traum erfüllen können. Als immer noch großer Fan dieser zottelig schrägen Figuren hat es mich besonders gefreut, endlich einen ganz besonderen Anlass gefunden zu haben um die Figuren mit Zuckermasse nachmodellieren zu können. Ich kreierte mit „meinen“ Puppen eine Überraschungs-Geburtstagstorte.

Ehrlich gesagt, dachte ich anfänglich nicht, dass es diese kleinen „Biester“ so in sich haben können. Große Augen, einen lachender Mund, ein ernstes Gesicht oder die markanten Gesichtszüge von Miss Piggy zum Ausdruck zu bringen kann doch für einen geübten Konditormeister keine Schwierigkeit darstellen. Schnell musste ich feststellen, dass genau dies die Herausforderung war. Um den speziellen und typischen Gesichtsausdruck jeder einzelnen Figur perfekt rüber zu bringen benötigte ich oft mehrere Versuche. Letztendlich leben diese Figuren vom Ausdruck und bilden für sich selbst ein Kunstwerk.

Aber je schwieriger etwas scheint, desto größer die Herausforderung. Ich liebe diese Herausforderungen. Auch wenn ich zwischendurch ein wenig ins Schwitzen kam so erfüllte mich die Arbeit auch und ich hatte richtig Spaß. Jede Figur, die fertiggestellt war erfüllte mich mit Freude und Stolz und motivierte mich zugleich, die nächste zu modellieren. Ich wollte gar nicht mehr aufhören, aber die Größe der Torte zwang mich letztendlich dazu, zu einem Ende zu finden.

Dieses Mal habe ich leider keine genaue Anleitung zum Nachmodellieren. Dies hätte eindeutig den zeitlichen Rahmen gesprengt. Dennoch hoffe ich, euch die eine oder andere Inspiration mitgeben zu können und würde mich über eure Feedbacks wirklich freuen!

Wenn ich Kermits Markenzeichen, seinen bekannten Ruf, wenn er den nächsten Auftritt angesagt hat, verwenden darf, dann beende ich jetzt meinen Beitrag und rufe zum nächsten Auftritt mit euch: Applaus, Applaus, Applaaaaus!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  9 Kommentare zu “Muppets live on cake – Figuren modelliert aus Zuckermasse

  1. Pircher Helga
    27. April 2015 at 14:29

    Michael du bist spiiiitze! Mit diesen tollen Kreationen wirst du noch berühmt werden und in aller oder zumindest vieler „Munde“ sein. 😉

  2. Oma
    27. April 2015 at 22:22

    Gratulation an den Künstler!!!! Dort, wo mir vor Bewunderung die Worte fehlen und ich im Moment gar nicht so viele Bewunderungsworte finden könnte, die es jetzt brauchen würde, um meiner Bewunderung jenen Ausdruck zu verleihen, die diesem einzigartigen Künstler gebühren, so bleibt mir nur in Kermits Worten zu rufen: Applaus, Applaus, Applaaaus!!!!!!!

    Oma

    • 28. April 2015 at 23:11

      Liebe Oma!
      Vielen Dank für die netten Worte! Habe mich sehr darüber gefreut.

      Liebe Grüße, Michael

  3. Kuksi
    28. April 2015 at 8:14

    michael, ich will mehr Fotos und: wie hieß die mittlere torte nochmal, die war so unfassbar gut, sowas hab ich noch nie gegessen! Bussi Steffi

    • 28. April 2015 at 23:09

      Hallo Steffi!
      Sehr gut! Freut mich, dass dir das Torterl geschmeckt hat 🙂
      War eine Nuss-Nougattorte!

      Ganz Liebe Grüße,
      Michael

  4. Ursula
    11. Mai 2015 at 8:13

    Applaus, allerdings!!
    Wie lange brauchst du ungefähr für eine Figur?
    LG

    • 24. Juni 2015 at 18:04

      Liebe Ursula!

      Ist recht schwer zu sagen…manche gehen recht schnell und sind in 15 Minuten fertig…manche sind leichter als sie aussehen und benötigen richtig viel Zeit! :-/ Macht aber dennoch viel Spaß, egal wie lange es dauert!

      Liebe Grüße, Michael

  5. Christi
    24. Juni 2015 at 9:32

    Wow! Wow! Wow! Ein Künstler! Womit hast Du die Figuren gemacht? Rollfondant? Oder Blütenpaste? Und… wenn die mittlere Torte so gut war… findet das Rezept dazu mal den Weg ins WWW?! 😉 Daumen hoch für Deinen Blog! Sonnige Grüße, C

    • 24. Juni 2015 at 17:58

      Hallo C!
      Danke für deine netten Worte! Die Figuren habe ich aus Blütenpaste, Marzipan und Rollfandant gemacht… 🙂
      Das Rezept für die „mittlere“ Torte wird sicher früher oder später auf meinem Blog zu finden sein.

      Liebe Grüße, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

rR